Auslandseinsatz

Q-Fieber- eine Differentialdiagnose von Einsatzrelevanz

Wehrmedizinische Monatsschrift 11/2016

Q-Fieber- eine Differentialdiagnose von Einsatzrelevanz

Zusammenfassung Hintergrund: Coxiella burnetii ist ein in den Einsatzgebieten der Bundeswehr ...

Lesen Sie mehr
Vom Helden zum Profi - Veränderung der Einstellung zu psychischen Erkrankungen bei Einsatzsoldaten durch das präventive Computerprogramm CHARLY

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2016

Vom Helden zum Profi - Veränderung der Einstellung zu psychischen Erkrankungen bei Einsatzsoldaten durch das präventive Computerprogramm CHARLY

Zusammenfassung Hintergrund: Einsatzbedingte psychische Störungen – vor allem Posttraumatische ...

Lesen Sie mehr
Werteveränderungen und moralische Verletzungen bei im Einsatz psychisch erkrankten Soldaten der Bundeswehr

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2016

Werteveränderungen und moralische Verletzungen bei im Einsatz psychisch erkrankten Soldaten der Bundeswehr

Zusammenfassung Soldaten der Bundeswehr erleben im Einsatz neben traumawertigen Belastungen auch ...

Lesen Sie mehr
Changes of Personal Values in Deployed German Armed Forces Soldiers with Psychiatric Disorders

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2016

Changes of Personal Values in Deployed German Armed Forces Soldiers with Psychiatric Disorders

Abstract Deployed German Armed Forces soldiers are exposed to various traumatic events but also to ...

Lesen Sie mehr
From Hero to Pro - Change in attitude towards mental illness in deployed soldiers using the preventive computer program CHARLY

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2016

From Hero to Pro - Change in attitude towards mental illness in deployed soldiers using the preventive computer program CHARLY

Summary Background: German Armed Forces personnel show a high rate of combat and deployment ...

Lesen Sie mehr
Grenzerfahrungen des Selbst und  psychische Erkrankungen von Soldatinnen und Soldaten in Auslandsverwendungen

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 3/2015

Grenzerfahrungen des Selbst und psychische Erkrankungen von Soldatinnen und Soldaten in Auslandsverwendungen

Jede Auslandsverwendung von Soldatinnen und Soldaten erweitert deren Tätigkeitsspektrum, ist ...

Lesen Sie mehr
GEMEINSAM EINANDER HELFEN

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2014

GEMEINSAM EINANDER HELFEN

Die Betreuung und Behandlung von Soldatinnen und Soldaten mit in besonderen Auslandsverwendungen ...

Lesen Sie mehr
TÄTIGKEIT UND BESONDERE HERAUSFORDERUNGEN EINES TRUPPENARZTES IM AUSLAND

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 3/2014

TÄTIGKEIT UND BESONDERE HERAUSFORDERUNGEN EINES TRUPPENARZTES IM AUSLAND

Fremdsprachliche Umgebung, erweitertes Patientenklientel, Horizonterweiterung und internationale ...

Lesen Sie mehr
IDENTIFIKATION ATYPISCH RESISTENTER ENTEROBACTERIACEAE BEI PATIENTEN EINER INFEKTIOLOGIEABTEILUNG AUF MADAGASKAR

Wehrmedizinische Monatsschrift 10-11/2014

IDENTIFIKATION ATYPISCH RESISTENTER ENTEROBACTERIACEAE BEI PATIENTEN EINER INFEKTIOLOGIEABTEILUNG AUF MADAGASKAR

Zusammenfassung: Einleitung Die Ausbreitung zunehmend resistenter bakterieller Erreger spart auch ...

Lesen Sie mehr
PHYSIOLOGISCHE, TESTPSYCHOLOGISCHE UND EPIGENETISCHE PARAMETER VON SOLDATEN

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 3/2014

PHYSIOLOGISCHE, TESTPSYCHOLOGISCHE UND EPIGENETISCHE PARAMETER VON SOLDATEN

Eine aktuelle Studie zur Inzidenz und Prävalenz von posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) ...

Lesen Sie mehr
DAS HIP LAG ZEICHEN - EIN NEUES, VERLÄSSLICHES KLINISCHES ZEICHEN ZUR DIAGNOSE DES HÜFTABDUKTORENSCHADENS IM LICHT DER DRINGLICHKEIT PRÄZISER UNTERSUCHUNGSMETHODEN IM EINSATZ

Wehrmedizinische Monatsschrift 10-11/2014

DAS HIP LAG ZEICHEN - EIN NEUES, VERLÄSSLICHES KLINISCHES ZEICHEN ZUR DIAGNOSE DES HÜFTABDUKTORENSCHADENS IM LICHT DER DRINGLICHKEIT PRÄZISER UNTERSUCHUNGSMETHODEN IM EINSATZ

Zusammenfassung: Hintergrund Die Wehrmedizin – insbesondere im Auslandseinsatz – ist ...

Lesen Sie mehr
 

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 3/2014

TRUPPENÄRZTLICHE VERSORGUNG VON SOLDATINNEN

Der Sanitätsdienst der Bundeswehr hat den Auftrag, die Gesundheit der Soldatinnen und Soldaten zu ...

Lesen Sie mehr
AUS DEM HUMAN FACTORS AND MEDICINE (HFM) PANEL DER NATO SCIENCE AND TECHNOLOGY ORGANIZATION (STO)

Wehrmedizinische Monatsschrift 9/2014

AUS DEM HUMAN FACTORS AND MEDICINE (HFM) PANEL DER NATO SCIENCE AND TECHNOLOGY ORGANIZATION (STO)

Auch in dieser Ausgabe soll auf Ergebnisse der multinationalen wissenschaftlichen Zusammenarbeit in ...

Lesen Sie mehr
SUGGESTIVDIAGNOSTIK - WENN WENIGER MEHR IST

Wehrmedizinische Monatsschrift 8/2014

SUGGESTIVDIAGNOSTIK - WENN WENIGER MEHR IST

Zusammenfassung: Hintergrund: Bei Einsätzen in Malariaendemiegebieten mit hinreichender ...

Lesen Sie mehr
PRÄVENTION UND BEWÄLTIGUNG HOCH KONTAGIÖSER INFEKTGESCHEHEN - UNTERSCHIEDE ZWISCHEN DEN STRATEGIEN DER BUNDESWEHR UND ANDERER NATIONEN

Wehrmedizinische Monatsschrift 8/2014

PRÄVENTION UND BEWÄLTIGUNG HOCH KONTAGIÖSER INFEKTGESCHEHEN - UNTERSCHIEDE ZWISCHEN DEN STRATEGIEN DER BUNDESWEHR UND ANDERER NATIONEN

Zusammenfassung: Hintergrund: Vor dem Hintergrund zunehmender multinationaler Einsätze stellt die ...

Lesen Sie mehr
LEHRSTUNDE EINSATZMEDIZIN: TRANSTHORAKALE PFÄHLUNGSVERLETZUNG

Wehrmedizinische Monatsschrift 8/2014

LEHRSTUNDE EINSATZMEDIZIN: TRANSTHORAKALE PFÄHLUNGSVERLETZUNG

Zusammenfassung: Vorgestellt wird des Fallbeispiels eines 54-jährigen LKW-Fahrers, der sich bei ...

Lesen Sie mehr
AUFTRAG UND ARBEITSSCHWERPUNKTE DER ABTEILUNG STRATEGIE UND EINSATZ

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2014

AUFTRAG UND ARBEITSSCHWERPUNKTE DER ABTEILUNG STRATEGIE UND EINSATZ

Auftrag der Abteilung Strategie und Einsatz (SE) im BMVg ...

Lesen Sie mehr
MANAGEMENT VON HARNRÖHRENVERLETZUNGEN IM AUSLANDSEINSATZ

Wehrmedizinische Monatsschrift 3/2014

MANAGEMENT VON HARNRÖHRENVERLETZUNGEN IM AUSLANDSEINSATZ

Zusammenfassung: Urogenitale Traumata treten mit einem Anteil von bis zu 12,7 % bei ...

Lesen Sie mehr
KONZEPTION FÜR DIE ZIELSTRUKTUR 2020

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2013

KONZEPTION FÜR DIE ZIELSTRUKTUR 2020

Im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr und nach der mittlerweile erfolgten Umstrukturierung des ...

Lesen Sie mehr

2 3

Partner der Bundeswehr

Termine

10.05.2017 - 12.05.2017
RETTmobil 2017
07.06.2017 - 09.06.2017
1. ARKOS-Tagung

Schwerpunkt

Schwerpunkt

Der Mensch im Sanitätsdienst

Hier geht es zu den Berichten

Firmenporträt

Firmenporträt

BEITRAG ZUM
VORHERSAGBAREN
BEHANDLUNGSERFOLG     

Hier geht es zu den weiteren Firmenporträts