Therapie

Hundegestützte Intervention in der ­Therapie PTBS-erkrankter Soldaten

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2016

Hundegestützte Intervention in der ­Therapie PTBS-erkrankter Soldaten

In der Vergangenheit hat das Diensthundewesen der Bundeswehr einen bemerkenswerten ...

Lesen Sie mehr
Pyodermie und Sinus pilonidalis

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2015

Pyodermie und Sinus pilonidalis

Die Pyodermie (Acne inversa) betrifft circa 1 - 4 % der Bevölkerung, wobei die Dunkelziffer auf ...

Lesen Sie mehr
Seekrankheit – aktuelle Aspekte eines alten Leidens

Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2016

Seekrankheit – aktuelle Aspekte eines alten Leidens

Zusammenfassung Einleitung Die Seekrankheit als bekannteste Form der Kinetosen gehört seit jeher ...

Lesen Sie mehr
Können Klopftechniken bei phobischen Symptomen helfen? – Ein Fallbericht

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2016

Können Klopftechniken bei phobischen Symptomen helfen? – Ein Fallbericht

Hintergrund: Unter Begriffen wie „Klopftechniken“, „Energetische Psychotherapie“, ...

Lesen Sie mehr
Hyperhidrosis: Klinisches Bild und Therapiemöglichkeiten

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2015

Hyperhidrosis: Klinisches Bild und Therapiemöglichkeiten

Ein im truppenärztlichen Alltag häufiger anzutreffendes medizinisches Problem ist die ...

Lesen Sie mehr
LUMBALER BANDSCHEIBENVORFALL (VERDACHT AUF): EIN WEGWEISER FÜR DIAGNOSTIK UND THERAPIE

Wehrmedizinische Monatsschrift 3/2015

LUMBALER BANDSCHEIBENVORFALL (VERDACHT AUF): EIN WEGWEISER FÜR DIAGNOSTIK UND THERAPIE

Zusammenfassung: Rückenschmerzen sowie gesicherte Bandscheibenvorfälle bzw. der Verdacht auf ...

Lesen Sie mehr
ÜBERLEGUNGEN ZUR REPATRIIERUNG VON PATIENTEN AUS NEUROCHIRURGISCHER SICHT - LESSONS LEARNED?

Wehrmedizinische Monatsschrift 3/2015

ÜBERLEGUNGEN ZUR REPATRIIERUNG VON PATIENTEN AUS NEUROCHIRURGISCHER SICHT - LESSONS LEARNED?

Zusammenfassung: Die Repatriierung nach Deutschland von neurochirurgisch verletzten oder akut ...

Lesen Sie mehr
MILD TRAUMATIC BRAIN INJURY (MTBI) - PATHOPHYSIOLOGIE, DIAGNOSTIK UND THERAPIE

Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2015

MILD TRAUMATIC BRAIN INJURY (MTBI) - PATHOPHYSIOLOGIE, DIAGNOSTIK UND THERAPIE

Zusammenfassung: Das leichte gedeckte Schädelhirntrauma, früher schlicht als ...

Lesen Sie mehr
ZIGARETTENABHÄNGIGKEIT BEI SOLDATEN DER BUNDESWEHR

Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2015

ZIGARETTENABHÄNGIGKEIT BEI SOLDATEN DER BUNDESWEHR

Zusammenfassung: Zigarettenkonsum kann sich sowohl unmittelbar negativ auf die Einsatzfähigkeit ...

Lesen Sie mehr
UPDATE: PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN IN DER BUNDESWEHR

Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2015

UPDATE: PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN IN DER BUNDESWEHR

Zusammenfassung Psychische Erkrankungen haben mit einer 12-Monats-Prävalenz von 20 bis 23 % einen ...

Lesen Sie mehr
ANGSTSTÖRUNGEN

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2015

ANGSTSTÖRUNGEN

Zusammenfassung: Angststörungen - Dieser Artikel soll dem Truppenarzt Informationen geben, wie er ...

Lesen Sie mehr
SCHLAFSTÖRUNGEN AUS NEUROLOGISCHER SICHT

Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2015

SCHLAFSTÖRUNGEN AUS NEUROLOGISCHER SICHT

Zusammenfassung: Bei der Genese von Schlafstörungen differenziert man zwischen organischer ...

Lesen Sie mehr
DIE EXPLOSIONSVERLETZUNG KINEMATIK, THERAPIE UND EINSATZCHIRURGISCHE RELEVANZ EINER THERMOMECHANISCHEN KOMBINATIONSVERLETZUNG

Wehrmedizinische Monatsschrift 12/2014

DIE EXPLOSIONSVERLETZUNG KINEMATIK, THERAPIE UND EINSATZCHIRURGISCHE RELEVANZ EINER THERMOMECHANISCHEN KOMBINATIONSVERLETZUNG

Zusammenfassung: Explosionen durch Sprengfallen sind häufige Ursachen von Verletzungen in ...

Lesen Sie mehr
UNTERSUCHUNG DER DOSIS-WIRKUNGSBEZIEHUNG VON NIEDRIG- VERSUS HOCHENERGIE-STOßWELLENTHERAPIE AUF DIE KUTANE MIKROZIRKULATION

Wehrmedizinische Monatsschrift 10-11/2014

UNTERSUCHUNG DER DOSIS-WIRKUNGSBEZIEHUNG VON NIEDRIG- VERSUS HOCHENERGIE-STOßWELLENTHERAPIE AUF DIE KUTANE MIKROZIRKULATION

Zusammenfassung: Hintergrund Traumatische Weichteilschäden von Soldaten im Auslandseinsatz und ...

Lesen Sie mehr
ENTWICKLUNG UND ANWENDUNG EINES ZELL-CO-KULTUR-SYSTEMS ZUR UNTERSUCHUNG DER SCHWEFELLOST-TOXIZITÄT UND POTENZIELLER THERAPEUTIKA

Wehrmedizinische Monatsschrift 9/2014

ENTWICKLUNG UND ANWENDUNG EINES ZELL-CO-KULTUR-SYSTEMS ZUR UNTERSUCHUNG DER SCHWEFELLOST-TOXIZITÄT UND POTENZIELLER THERAPEUTIKA

Zusammenfassung: Schwefellost ist ein vielfach in der Vergangenheit eingesetzter chemischer ...

Lesen Sie mehr
SUGGESTIVDIAGNOSTIK - WENN WENIGER MEHR IST

Wehrmedizinische Monatsschrift 8/2014

SUGGESTIVDIAGNOSTIK - WENN WENIGER MEHR IST

Zusammenfassung: Hintergrund: Bei Einsätzen in Malariaendemiegebieten mit hinreichender ...

Lesen Sie mehr
NEUE METHODEN UND IHRE BEWÄHRUNG IN DER MILITÄRMEDIZIN DES ERSTEN WELTKRIEGES

Wehrmedizinische Monatsschrift 7/2014

NEUE METHODEN UND IHRE BEWÄHRUNG IN DER MILITÄRMEDIZIN DES ERSTEN WELTKRIEGES

Zusammenfassung: Im vorliegenden Artikel wird untersucht, ob und in welchem Umfang der Erste ...

Lesen Sie mehr
ZWISCHEN FACHÄRZTLICHEM DISKURS UND THERAPEUTISCHEM ALLTAG - DIE MILITÄRPSYCHATRIE IM ERSTEN WELTKRIEG

Wehrmedizinische Monatsschrift 7/2014

ZWISCHEN FACHÄRZTLICHEM DISKURS UND THERAPEUTISCHEM ALLTAG - DIE MILITÄRPSYCHATRIE IM ERSTEN WELTKRIEG

Zusammenfassung: Bereits kurz nach Beginn des Krieges sahen sich die Militärpsychiater mit einer ...

Lesen Sie mehr

2 3

Partner der Bundeswehr

Termine

21.03.2017 - 25.03.2017
37. IDS
18.07.2017 - 20.07.2017
3. Fachkolloquium Zahnmedizin
12.10.2017 - 14.10.2017
48. Kongress der DGWMP e. V.

Schwerpunkt

Schwerpunkt

Der Mensch im Sanitätsdienst

Hier geht es zu den Berichten

Firmenporträt

Firmenporträt

BEITRAG ZUM
VORHERSAGBAREN
BEHANDLUNGSERFOLG     

Hier geht es zu den weiteren Firmenporträts