Diagnostik

Klaustrophobiediagnostik mit Hilfe von psychophysiologischen -Messmethoden und Engeexposition

Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2016

Klaustrophobiediagnostik mit Hilfe von psychophysiologischen -Messmethoden und Engeexposition

Zusammenfassung Der Einsatz in räumlicher Enge an Bord von Kriegsschiffen schließt die ...

Lesen Sie mehr
Radiologisches Know-how im Einsatz- Heute und morgen

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2016

Radiologisches Know-how im Einsatz- Heute und morgen

Die Bedeutung der Röntgendiagnostik für das Militär wurde früh erkannt. Bereits am 8. Februar ...

Lesen Sie mehr
Primärer perivaskulärer epitheloidzelliger Tumor (PECom) der Lunge – eine thoraxchirurgische Rarität

Wehrmedizinische Monatsschrift 3-4/2016

Primärer perivaskulärer epitheloidzelliger Tumor (PECom) der Lunge – eine thoraxchirurgische Rarität

Zusammenfassung In der zentralen interdisziplinären Notaufnahme des Bundeswehrkrankenhauses Ulm ...

Lesen Sie mehr
Primary perivascular epitheloid cell tumour (PEComa) of the lung

Wehrmedizinische Monatsschrift 3-4/2016

Primary perivascular epitheloid cell tumour (PEComa) of the lung

Summary A 25-year-old man presented at our interdisciplinary emergency department with left-sided ...

Lesen Sie mehr
Behandlung intraokularer Fremdkörperverletzungen

Wehrmedizinische Monatsschrift 4/2015

Behandlung intraokularer Fremdkörperverletzungen

Zusammenfassung Dargestellt wird der Fall eines jungen Mannes mit einem Hornhaut und Linse ...

Lesen Sie mehr
Pterygium – ein zunehmendes Gesundheitsproblem für Soldaten?

Wehrmedizinische Monatsschrift 4/2015

Pterygium – ein zunehmendes Gesundheitsproblem für Soldaten?

Zusammenfassung Das Pterygium ist ein UV-Licht induziertes ophthalmologisches Erkrankungsbild, das ...

Lesen Sie mehr
Die zeitgemäße  Krankenhaus­infra­struktur

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2015

Die zeitgemäße Krankenhaus­infra­struktur

Die infrastrukturelle Weiterentwicklung im Systemverbund der Bundeswehrkrankhäuser bedarf einer ...

Lesen Sie mehr
LUMBALER BANDSCHEIBENVORFALL (VERDACHT AUF): EIN WEGWEISER FÜR DIAGNOSTIK UND THERAPIE

Wehrmedizinische Monatsschrift 3/2015

LUMBALER BANDSCHEIBENVORFALL (VERDACHT AUF): EIN WEGWEISER FÜR DIAGNOSTIK UND THERAPIE

Zusammenfassung: Rückenschmerzen sowie gesicherte Bandscheibenvorfälle bzw. der Verdacht auf ...

Lesen Sie mehr
ÜBERLEGUNGEN ZUR REPATRIIERUNG VON PATIENTEN AUS NEUROCHIRURGISCHER SICHT - LESSONS LEARNED?

Wehrmedizinische Monatsschrift 3/2015

ÜBERLEGUNGEN ZUR REPATRIIERUNG VON PATIENTEN AUS NEUROCHIRURGISCHER SICHT - LESSONS LEARNED?

Zusammenfassung: Die Repatriierung nach Deutschland von neurochirurgisch verletzten oder akut ...

Lesen Sie mehr
Pyodermie und Sinus pilonidalis

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2015

Pyodermie und Sinus pilonidalis

Die Pyodermie (Acne inversa) betrifft circa 1 - 4 % der Bevölkerung, wobei die Dunkelziffer auf ...

Lesen Sie mehr
MILD TRAUMATIC BRAIN INJURY (MTBI) - PATHOPHYSIOLOGIE, DIAGNOSTIK UND THERAPIE

Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2015

MILD TRAUMATIC BRAIN INJURY (MTBI) - PATHOPHYSIOLOGIE, DIAGNOSTIK UND THERAPIE

Zusammenfassung: Das leichte gedeckte Schädelhirntrauma, früher schlicht als ...

Lesen Sie mehr
ANGSTSTÖRUNGEN

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2015

ANGSTSTÖRUNGEN

Zusammenfassung: Angststörungen - Dieser Artikel soll dem Truppenarzt Informationen geben, wie er ...

Lesen Sie mehr
HÄUFIGE LÄSIONEN PERIPHERER NERVEN IM WEHRMEDIZINISCHEN ALLTAG

Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2015

HÄUFIGE LÄSIONEN PERIPHERER NERVEN IM WEHRMEDIZINISCHEN ALLTAG

Zusammenfassung Periphere Syndrome stellen einen beträchtlichen Anteil in der neurologischen ...

Lesen Sie mehr
SCHLAFSTÖRUNGEN AUS NEUROLOGISCHER SICHT

Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2015

SCHLAFSTÖRUNGEN AUS NEUROLOGISCHER SICHT

Zusammenfassung: Bei der Genese von Schlafstörungen differenziert man zwischen organischer ...

Lesen Sie mehr
DAS HIP LAG ZEICHEN - EIN NEUES, VERLÄSSLICHES KLINISCHES ZEICHEN ZUR DIAGNOSE DES HÜFTABDUKTORENSCHADENS IM LICHT DER DRINGLICHKEIT PRÄZISER UNTERSUCHUNGSMETHODEN IM EINSATZ

Wehrmedizinische Monatsschrift 10-11/2014

DAS HIP LAG ZEICHEN - EIN NEUES, VERLÄSSLICHES KLINISCHES ZEICHEN ZUR DIAGNOSE DES HÜFTABDUKTORENSCHADENS IM LICHT DER DRINGLICHKEIT PRÄZISER UNTERSUCHUNGSMETHODEN IM EINSATZ

Zusammenfassung: Hintergrund Die Wehrmedizin – insbesondere im Auslandseinsatz – ist ...

Lesen Sie mehr
EPIDEMIOLOGIE UND DIAGNOSTIK VON LEBENSMITTELÜBERTRAGENEN VIREN

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 3/2014

EPIDEMIOLOGIE UND DIAGNOSTIK VON LEBENSMITTELÜBERTRAGENEN VIREN

Infektionen durch bakterielle Krankheitserreger in Lebensmitteln sind seit Jahrzehnten bekannt. ...

Lesen Sie mehr
DREI WEHRMEDIZINISCH RELEVANTE PHÄNOMENE DER PRIMÄREN ARTERIELLEN HYPERTONIE: ATEMMUSTER, HÖHENTOLERANZ UND KARDIORESPIRATORISCHE REAKTIONEN AUF BLUTVERLUST UND SAUERSTOFFATMUNG

Wehrmedizinische Monatsschrift 9/2014

DREI WEHRMEDIZINISCH RELEVANTE PHÄNOMENE DER PRIMÄREN ARTERIELLEN HYPERTONIE: ATEMMUSTER, HÖHENTOLERANZ UND KARDIORESPIRATORISCHE REAKTIONEN AUF BLUTVERLUST UND SAUERSTOFFATMUNG

Zusammenfassung: Hintergrund: Eine primäre arterielle Hypertonie beeinflusst die Atemfunktion ...

Lesen Sie mehr
ENTWICKLUNG UND ANWENDUNG EINES ZELL-CO-KULTUR-SYSTEMS ZUR UNTERSUCHUNG DER SCHWEFELLOST-TOXIZITÄT UND POTENZIELLER THERAPEUTIKA

Wehrmedizinische Monatsschrift 9/2014

ENTWICKLUNG UND ANWENDUNG EINES ZELL-CO-KULTUR-SYSTEMS ZUR UNTERSUCHUNG DER SCHWEFELLOST-TOXIZITÄT UND POTENZIELLER THERAPEUTIKA

Zusammenfassung: Schwefellost ist ein vielfach in der Vergangenheit eingesetzter chemischer ...

Lesen Sie mehr

2 3

Partner der Bundeswehr

Termine

22.09.2017 - 23.09.2017
Fachdental Leipzig
20.10.2017 - 21.10.2017
Fachdental Südwest
26.10.2017 - 28.10.2017
48. Kongress der DGWMP e. V.
14.11.2017 - 15.11.2017
DiMiMED 2017

Schwerpunkt

Schwerpunkt

Der Mensch im Sanitätsdienst

Hier geht es zu den Berichten

Firmenporträt

Firmenporträt

BEITRAG ZUM
VORHERSAGBAREN
BEHANDLUNGSERFOLG     

Hier geht es zu den weiteren Firmenporträts