Zahnmedizin

Zahnmedizin 2.0

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2016

Zahnmedizin 2.0

Die Rolle der modernen Zahnmedizin hat sich in den letzten 20 Jahren gravierend gewandelt. Handelte ...

Lesen Sie mehr
5. Symposium des Arbeitskreises Wehr­medizin auf dem Deutschen Zahnärztetag

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2015

5. Symposium des Arbeitskreises Wehr­medizin auf dem Deutschen Zahnärztetag

Einer mittlerweile kleinen Tradition folgend, fand am 6./7. November 2015 der Deutsche ...

Lesen Sie mehr
Die implantatprothetische Versorgung bei profunden Parodontopathien

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2015

Die implantatprothetische Versorgung bei profunden Parodontopathien

Epidemiologische Studien konnten vielfach belegen, dass es sich bei der Parodontitis um eine ...

Lesen Sie mehr
Fünf Strategien zur Prävention einer Sekundärkaries –  Von der Verringerung des Randspaltes bis zum Kupferzement

Wehrmedizinische Monatsschrift 8/2015

Fünf Strategien zur Prävention einer Sekundärkaries – Von der Verringerung des Randspaltes bis zum Kupferzement

Zusammenfassung Nach wie vor stellt Sekundärkaries die Hauptursache für Misserfolge in der ...

Lesen Sie mehr
DIE ZAHNFARBENE KOMPOSITFÜLLUNG

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2015

DIE ZAHNFARBENE KOMPOSITFÜLLUNG

Durch eine Verbesserung der Adhäsivtechnik ist es inzwischen möglich, auch größere Kavitäten ...

Lesen Sie mehr
3D-TECHNIKEN IN DER DENTALEN IMPLANTOLOGIE

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2014

3D-TECHNIKEN IN DER DENTALEN IMPLANTOLOGIE

Die Langzeitprognose in der dentalen Implantologie für einen chirurgischen und prothetischen ...

Lesen Sie mehr
KENNTNISSE ZUR MUNDGESUNDHEIT VON BUNDESWEHRSOLDATEN UNTER BERÜCKSICHTIGUNG DES SEIT 1990 GÜLTIGEN KONZEPTES DER INDIVIDUAL- UND GRUPPENPROPHYLAXE

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2015

KENNTNISSE ZUR MUNDGESUNDHEIT VON BUNDESWEHRSOLDATEN UNTER BERÜCKSICHTIGUNG DES SEIT 1990 GÜLTIGEN KONZEPTES DER INDIVIDUAL- UND GRUPPENPROPHYLAXE

Zusammenfassung Hintergrund: Das im Jahre 1990 in der Bundeswehr gestartete Programm einer ...

Lesen Sie mehr
ROXOLID SETZT NEUEN STANDARD IN DER DENTALIMPLANTOLOGIE

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2014

ROXOLID SETZT NEUEN STANDARD IN DER DENTALIMPLANTOLOGIE

Seit Beginn des Jahres bietet das in der Dentalimplantologie renommierte Unternehmen Straumann die ...

Lesen Sie mehr
DER FACHBEREICH ZAHNMEDIZIN AUF DEM WEG IN DIE ZIELSTRUKTUR 2020

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2014

DER FACHBEREICH ZAHNMEDIZIN AUF DEM WEG IN DIE ZIELSTRUKTUR 2020

Mit dem Erscheinen dieses Heftes und dem gleichzeitig unmittelbar bevorstehenden Beginn der ...

Lesen Sie mehr
UNTERKIEFERPROTRUSIONSSCHIENEN ZUR BEHANDLUNG SCHLAFBEZOGENER ATMUNGSSTÖRUNGEN

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2014

UNTERKIEFERPROTRUSIONSSCHIENEN ZUR BEHANDLUNG SCHLAFBEZOGENER ATMUNGSSTÖRUNGEN

Unter der Vielzahl von Schlafstörungen spielen die Schlafbezogenen Atmungsstörungen (SBAS) eine ...

Lesen Sie mehr
MODERNE ZAHNMEDIZIN IM LICHTE VON KOOPERATION UND INTERDISZIPLINARITÄT

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2014

MODERNE ZAHNMEDIZIN IM LICHTE VON KOOPERATION UND INTERDISZIPLINARITÄT

Seit Juni 2006 ist Admiralarzt Dr. Wolfgang Barth Inspizient Zahnmedizin der Bundeswehr, zunächst ...

Lesen Sie mehr
ORALCHIRURGISCHE FORTBILDUNG AN DER MEDIZINISCHEN HOCHSCHULE HANNOVER

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2014

ORALCHIRURGISCHE FORTBILDUNG AN DER MEDIZINISCHEN HOCHSCHULE HANNOVER

Unter dem Motto „Gelebte Partnerschaft im Kopfzentrum ein zivil/militärischer Austausch“ ...

Lesen Sie mehr
MÖGLICHKEITEN DER STOMATOGNATHEN REHABILITATION ÜBER DENTALE IMPLANTATE

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2014

MÖGLICHKEITEN DER STOMATOGNATHEN REHABILITATION ÜBER DENTALE IMPLANTATE

Das grundlegende Ziel der unentgeltlichen truppenzahnärztlichen Versorgung (utV) ist die Erhaltung ...

Lesen Sie mehr
DER ZAHNÄRZTLICHE DIENST DER BAYERISCHEN POLIZEI

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2014

DER ZAHNÄRZTLICHE DIENST DER BAYERISCHEN POLIZEI

Mehr als vierzigtausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bayerischen Polizei sorgen täglich ...

Lesen Sie mehr
"WHAT LIES BENEATH"

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2014

"WHAT LIES BENEATH"

Die Röntgenuntersuchung stellt im zahnärztlichen Alltag eine der wichtigsten Maßnahmen zur ...

Lesen Sie mehr
ZAHNMEDIZINISCHE BETREUUNG DEUTSCHER SOLDATEN IM ERSTEN WELTKRIEG

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2014

ZAHNMEDIZINISCHE BETREUUNG DEUTSCHER SOLDATEN IM ERSTEN WELTKRIEG

In der Zeit des Ersten Weltkriegs ist es in fast allen Fach- und Teilgebieten der Medizin zu einer ...

Lesen Sie mehr
REFERENT IM VERTEIDIGUNGSMINISTERIUM

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2014

REFERENT IM VERTEIDIGUNGSMINISTERIUM

Nach einer knapp zweijährigen approbationsspezifischen Verwendung als Referent für ...

Lesen Sie mehr
ZAHNMEDIZINISCHE AUSSTATTUNG IM EINSATZ

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2013

ZAHNMEDIZINISCHE AUSSTATTUNG IM EINSATZ

Der Fachbereich Zahnmedizin steht seit der Aufstellung der Bundeswehr vor der Aufgabe, stationäre ...

Lesen Sie mehr
DER PARODONTALE NOTFALL IM EINSATZ

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2013

DER PARODONTALE NOTFALL IM EINSATZ

Im Jahre 2012 hatten 18,63% aller der in den Einsätzen der Deutschen Bundeswehr durchgeführten ...

Lesen Sie mehr

2 3

Partner der Bundeswehr

Termine

21.03.2017 - 25.03.2017
37. IDS
18.07.2017 - 20.07.2017
3. Fachkolloquium Zahnmedizin
12.10.2017 - 14.10.2017
48. Kongress der DGWMP e. V.

Schwerpunkt

Schwerpunkt

Der Mensch im Sanitätsdienst

Hier geht es zu den Berichten

Firmenporträt

Firmenporträt

BEITRAG ZUM
VORHERSAGBAREN
BEHANDLUNGSERFOLG     

Hier geht es zu den weiteren Firmenporträts