Bundeswehrkrankenhaus Ulm

DAS ZENTRUM FÜR GEFÄßMEDIZIN DER BUNDESWEHR

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2015

DAS ZENTRUM FÜR GEFÄßMEDIZIN DER BUNDESWEHR

Anfang 2011 wurde das „Zentrum für Gefäß- medizin“ am Bundeswehrkrankenhaus ­(BwKrhs) Ulm ...

Lesen Sie mehr
Das Bundeswehrkrankenhaus Ulm als überregionales Traumazentrum

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2015

Das Bundeswehrkrankenhaus Ulm als überregionales Traumazentrum

In der Bundesrepublik Deutschland ereignen sich jährlich sieben bis acht Millionen Unfälle. Nach ...

Lesen Sie mehr
Hodentumore – Entdeckung muss kein Zufall sein

Wehrmedizinische Monatsschrift 5/2015

Hodentumore – Entdeckung muss kein Zufall sein

...

Lesen Sie mehr
Wieviel Augenheilkunde braucht die Bundeswehr

Wehrmedizinische Monatsschrift 4/2015

Wieviel Augenheilkunde braucht die Bundeswehr

Zusammenfassung Hintergrund: An das Sehvermögen der Soldatinnen/Soldaten werden für nahezu alle ...

Lesen Sie mehr
Pterygium – ein zunehmendes Gesundheitsproblem für Soldaten?

Wehrmedizinische Monatsschrift 4/2015

Pterygium – ein zunehmendes Gesundheitsproblem für Soldaten?

Zusammenfassung Das Pterygium ist ein UV-Licht induziertes ophthalmologisches Erkrankungsbild, das ...

Lesen Sie mehr
Beidseitige Bulbusberstung nach Granatsplitterverletzung

Wehrmedizinische Monatsschrift 4/2015

Beidseitige Bulbusberstung nach Granatsplitterverletzung

Zusammenfassung Es wird über den operativen Verlauf nach Rekonstruktion des vorderen und hinteren ...

Lesen Sie mehr
HÄUFIGE LÄSIONEN PERIPHERER NERVEN IM WEHRMEDIZINISCHEN ALLTAG

Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2015

HÄUFIGE LÄSIONEN PERIPHERER NERVEN IM WEHRMEDIZINISCHEN ALLTAG

Zusammenfassung Periphere Syndrome stellen einen beträchtlichen Anteil in der neurologischen ...

Lesen Sie mehr
VOM OBDUKTIONSSAAL ZUM NEXT GENERATION SEQUENCING (NGS): NEUE SCHWERPUNKTE UND FÄHIGKEITSENTWICKLUNGEN AN DEN INSTITUTEN FÜR PATHOLOGIE DER BUNDESWEHRKRANKENHÄUSER ULM UND KOBLENZ

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2015

VOM OBDUKTIONSSAAL ZUM NEXT GENERATION SEQUENCING (NGS): NEUE SCHWERPUNKTE UND FÄHIGKEITSENTWICKLUNGEN AN DEN INSTITUTEN FÜR PATHOLOGIE DER BUNDESWEHRKRANKENHÄUSER ULM UND KOBLENZ

Zusammenfassung Hintergrund: Das Fachgebiet Pathologie als zentrales Schnittstellenfach der ...

Lesen Sie mehr
CMC-CONFERENCE 2014 - EIN VOLLER ERFOLG

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2014

CMC-CONFERENCE 2014 - EIN VOLLER ERFOLG

Unter dem Motto „train as you fight“ trafen sich zur ersten Combat Medical Care (CMC) ...

Lesen Sie mehr
BUDESWEHRKRANKENHAUS ULM - DEUTSCHLANDWEIT ERSTANWENDER DER NEUESTEN NUKLEARMEDIZINISCHEN KAMERATECHNOLOGIE

Wehrmedizinische Monatsschrift 9/2014

BUDESWEHRKRANKENHAUS ULM - DEUTSCHLANDWEIT ERSTANWENDER DER NEUESTEN NUKLEARMEDIZINISCHEN KAMERATECHNOLOGIE

Als deutschlandweit erste klinische Einrichtung ist das Bundeswehrkrankenhaus Ulm (BwKrhs Ulm) seit ...

Lesen Sie mehr
INTEROPERATIVE MAGNETRESONANZTHERAPIE AM BUNDESWEHRKRANKENHAUS ULM – ERSTE ERFAHRUNGEN

Wehrmedizinische Monatsschrift 6/2014

INTEROPERATIVE MAGNETRESONANZTHERAPIE AM BUNDESWEHRKRANKENHAUS ULM – ERSTE ERFAHRUNGEN

Zusammenfassung Hintergrund: Die Notwendigkeit der stetigen Weiterentwicklung der ...

Lesen Sie mehr
TELEMETRISCHE HIRNDRUCKMESSUNG: ERFAHRUNGEN: CHANCEN UND PROBLEME

Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2014

TELEMETRISCHE HIRNDRUCKMESSUNG: ERFAHRUNGEN: CHANCEN UND PROBLEME

Zusammenfassung Hintergrund: Im Jahr 2009 wurde die erste marktreife telemetrische Hirndruck ...

Lesen Sie mehr
SURGISTIK

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2013

SURGISTIK

Vorgeschobene chirurgische Einheiten der Bundeswehr müssen sowohl taktisch als auch strategisch ...

Lesen Sie mehr
SOWETO DERBY

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2012

SOWETO DERBY

Der Begriff Derby, häufig auch Lokalderby, bezeichnet ein spezielles Ereignis im Mannschaftssport, ...

Lesen Sie mehr
NUKLEARMEDIZIN: KLINISCHE ASPEKTE DER ­HYBRIDBILDGEBUNG TEIL II: NICHT-OPERATIVE FACHDISZIPLINEN

Wehrmedizinische Monatsschrift 10/2012

NUKLEARMEDIZIN: KLINISCHE ASPEKTE DER ­HYBRIDBILDGEBUNG TEIL II: NICHT-OPERATIVE FACHDISZIPLINEN

Die Darstellung von Stoffwechselprozessen mit radioaktiven Arzneimitteln ist – neben der ...

Lesen Sie mehr
ERFAHRUNG AUS 105 NEUROCHIRURGISCHEN EINGRIFFEN MIT INTRAOPERATIVEM ELEKTROPHYSIOLOGISCHEN MONITORING

Wehrmedizinische Monatsschrift 5-6/2012

ERFAHRUNG AUS 105 NEUROCHIRURGISCHEN EINGRIFFEN MIT INTRAOPERATIVEM ELEKTROPHYSIOLOGISCHEN MONITORING

Die Überwachung neurologischer Funktionen während einer Operation mittels elektrophysiologischer ...

Lesen Sie mehr
 

Wehrmedizinische Monatsschrift 5-6/2012

„AUS FEHLERN NICHT ZU LERNEN IST DUMM UND TÖDLICH“ – FEHLERVERMEIDUNGSSTRATEGIEN AM BEISPIEL DER CHIRURGIE*

Auf Einladung von Oberstarzt Prof. Dr. med. Benedikt Friemert, Ärztlicher Direktor der Klinik für ...

Lesen Sie mehr
PRIMÄRE CHIRURGISCHE BEHANDLUNGSSTRATEGIEN BEI KOPFSCHUSSVERLETZUNGEN

Wehrmedizinische Monatsschrift 5-6/2012

PRIMÄRE CHIRURGISCHE BEHANDLUNGSSTRATEGIEN BEI KOPFSCHUSSVERLETZUNGEN

Zwei Drittel der Patienten versterben nach Kopfschussverletzungen bereits am Ort des Geschehens und ...

Lesen Sie mehr
DIE EXPLOSIONSVERLETZUNG DES GEHIRNS

Wehrmedizinische Monatsschrift 5-6/2012

DIE EXPLOSIONSVERLETZUNG DES GEHIRNS

Die Explosionsverletzung und insbesondere die Folgen einer Explosion für das Gehirn rücken ...

Lesen Sie mehr

2

Partner der Bundeswehr

Termine

22.09.2017 - 23.09.2017
Fachdental Leipzig
12.10.2017 - 14.10.2017
48. Kongress der DGWMP e. V.
20.10.2017 - 21.10.2017
Fachdental Südwest
14.11.2017 - 15.11.2017
DiMiMED 2017

Schwerpunkt

Schwerpunkt

Der Mensch im Sanitätsdienst

Hier geht es zu den Berichten

Firmenporträt

Firmenporträt

BEITRAG ZUM
VORHERSAGBAREN
BEHANDLUNGSERFOLG     

Hier geht es zu den weiteren Firmenporträts