PTBS

CoachPTBS

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 3/2016

CoachPTBS

Soldatinnen und Soldaten mit psychischen Erkrankungen befürchten noch immer eine Stigmatisierung, ...

Lesen Sie mehr
 

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 3/2016

Die posttraumatische Belastungsstörung bei der Bundeswehr

Risiko, Auftreten und Prävention Die Soldaten der Bundeswehr haben in den Einsätzen dieser ...

Lesen Sie mehr
Hundegestützte Intervention in der ­Therapie PTBS-erkrankter Soldaten

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2016

Hundegestützte Intervention in der ­Therapie PTBS-erkrankter Soldaten

In der Vergangenheit hat das Diensthundewesen der Bundeswehr einen bemerkenswerten ...

Lesen Sie mehr
Können Klopftechniken bei phobischen Symptomen helfen? – Ein Fallbericht

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2016

Können Klopftechniken bei phobischen Symptomen helfen? – Ein Fallbericht

Hintergrund: Unter Begriffen wie „Klopftechniken“, „Energetische Psychotherapie“, ...

Lesen Sie mehr
UPDATE: PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN IN DER BUNDESWEHR

Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2015

UPDATE: PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN IN DER BUNDESWEHR

Zusammenfassung Psychische Erkrankungen haben mit einer 12-Monats-Prävalenz von 20 bis 23 % einen ...

Lesen Sie mehr
HUNDEGESTÜTZTE INTERVENTION IN DER THERAPIE PTBS-ERKRANKTER SOLDATEN

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 3/2014

HUNDEGESTÜTZTE INTERVENTION IN DER THERAPIE PTBS-ERKRANKTER SOLDATEN

Immer häufiger werden heute Hunde im Rahmen tiergestützter Interventionen für Personen aller ...

Lesen Sie mehr
POSTTRAUMATISCHE BELASTUNGSSTÖRUNGEN

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2014

POSTTRAUMATISCHE BELASTUNGSSTÖRUNGEN

Die Bundeswehr nimmt psychische Belastungen von Soldatinnen und Soldaten und deren mögliche Folgen ...

Lesen Sie mehr
URSACHEN EINER CHRONISCHEN POSTTRAUMATISCHEN BELASTUNGSSTÖRUNG – EINES BEIM KABULER BUSATTENTAT 2003 PSYCHISCH TRAUMATISIERTEN  -

Wehrmedizinische Monatsschrift 8-9/2013

URSACHEN EINER CHRONISCHEN POSTTRAUMATISCHEN BELASTUNGSSTÖRUNG – EINES BEIM KABULER BUSATTENTAT 2003 PSYCHISCH TRAUMATISIERTEN -

Zusammenfassung Die psychiatrischen und psychotherapeutischen Behandlungseinrichtungen der ...

Lesen Sie mehr
SEMINAR ZUR EINSATZNACHBEREITUNG FÜR TRUPPENPSYCHOLOGEN: ENTWICKLUNG, DURCHFÜHRUNG UND ERSTE ERFAHRUNGEN

Wehrmedizinische Monatsschrift 8-9/2013

SEMINAR ZUR EINSATZNACHBEREITUNG FÜR TRUPPENPSYCHOLOGEN: ENTWICKLUNG, DURCHFÜHRUNG UND ERSTE ERFAHRUNGEN

Zusammenfassung Truppenpsychologinnen und Truppenpsychologen der Bundeswehr werden in Bezug auf ...

Lesen Sie mehr
PRIMÄR- UND SEKUNDÄRPRÄVENTION EINSATZBEZOGENER PSYCHISCHER ERKRANKUNGEN

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 3/2012

PRIMÄR- UND SEKUNDÄRPRÄVENTION EINSATZBEZOGENER PSYCHISCHER ERKRANKUNGEN

Seit Beginn der Auslandseinsätze der Bundeswehr mit einem Feldlazarett in Kambodscha 1992/1993 ...

Lesen Sie mehr
EVALUATION DES TELEFONISCHEN BERATUNGSANGEBOTES FÜR SOLDATEN MIT EINSATZBEDINGTEN PSYCHISCHEN BELASTUNGEN UND DEREN ANGEHÖRIGE

Wehrmedizinische Monatsschrift 10/2011

EVALUATION DES TELEFONISCHEN BERATUNGSANGEBOTES FÜR SOLDATEN MIT EINSATZBEDINGTEN PSYCHISCHEN BELASTUNGEN UND DEREN ANGEHÖRIGE

Im Mai 2009 wurde entsprechend des Beschlusses des Bundestages die telefonische Beratungshotline ...

Lesen Sie mehr
 

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2011

„TRAUMATISCHE EREIGNISSE, PTBS UND ANDERE PSYCHISCHE STÖRUNGEN BEI SOLDATEN

Anlässlich einer Pressekonferenz am 6. April 2011 im Psychotraumazentrum des ...

Lesen Sie mehr
 

Wehrmedizinische Monatsschrift 4/2011

NEUROBIOLOGIE VON STRESS, ANGST UND PHSYCHISCHEM TRAUMA - THERAPIEANSÄTZE

Zusammenfassung Humanitäre, friedensschaffende und erhaltende internationale Einsätze führen ...

Lesen Sie mehr
PSYCHISCHE BELASTUNGEN UND MÖGLICHE FOLGEN

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2010

PSYCHISCHE BELASTUNGEN UND MÖGLICHE FOLGEN

In den Einsätzen sind unsere Soldatinnen und Soldaten nicht nur körperlichen, sondern auch ...

Lesen Sie mehr
SEELISCHE BELASTUNGEN IM AUSLANDS EINSATZ

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 3/2009

SEELISCHE BELASTUNGEN IM AUSLANDS EINSATZ

Bundeswehr bei Kunduz angegriffen“. So oder ähnlich lauteten oftmals die Schlagzeilen in den ...

Lesen Sie mehr
 

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2009

WENN DER EINSATZ NICHT VORBEIGEHT

Menschen verlassen das Land und kehren zurück mit Erfahrungen, die auf extreme Weise anders sind ...

Lesen Sie mehr
„ICH HABE GROSSES GLÜCK GEHABT“

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2009

„ICH HABE GROSSES GLÜCK GEHABT“

Am 19. Mai 2007 sprengte sich ein Selbstmordattentäter auf einem Markt in Kundus in die Luft. Er ...

Lesen Sie mehr
 

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2009

PSYCHOLOGISCHE BETREUUNG: WENN DIE SEELE IN GEFAHR IST

Auslandseinsätze stellen die Soldatinnen und Soldaten und ihre Familien häufig vor ...

Lesen Sie mehr

2

Partner der Bundeswehr

Termine

21.03.2017 - 25.03.2017
37. IDS
18.07.2017 - 20.07.2017
3. Fachkolloquium Zahnmedizin
12.10.2017 - 14.10.2017
48. Kongress der DGWMP e. V.

Schwerpunkt

Schwerpunkt

Der Mensch im Sanitätsdienst

Hier geht es zu den Berichten

Firmenporträt

Firmenporträt

BEITRAG ZUM
VORHERSAGBAREN
BEHANDLUNGSERFOLG     

Hier geht es zu den weiteren Firmenporträts