Humanmedizin

Klaustrophobiediagnostik mit Hilfe von psychophysiologischen -Messmethoden und Engeexposition

Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2016

Klaustrophobiediagnostik mit Hilfe von psychophysiologischen -Messmethoden und Engeexposition

Zusammenfassung Der Einsatz in räumlicher Enge an Bord von Kriegsschiffen schließt die ...

Lesen Sie mehr
Bitte auch an das Umfeld denken

Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2016

Bitte auch an das Umfeld denken

Einleitung Parasitäre Hautkrankheiten werden oft mit Verwahrlosung und unhygienischen ...

Lesen Sie mehr
Das adaptierte modulare ­gefäßchirurgische Ausbildungskonzept für den Einsatzchirurgen

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2016

Das adaptierte modulare ­gefäßchirurgische Ausbildungskonzept für den Einsatzchirurgen

Mit inzwischen 12 % hat der Anteil schwerer Gefäßverletzungen bei Verwundung im militärischen ...

Lesen Sie mehr
Einsatz patientenindividueller Instrumente

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2016

Einsatz patientenindividueller Instrumente

Posttraumatische Arthrosen sind ein häufiges Krankheitsbild. Häufig betroffene Gelenke sind ...

Lesen Sie mehr
Implantation von Endo-Exo-Prothesen nach traumatischen Ober- und Unterschenkelamputationen – alternative Behandlungsoption auch für Einsatzverletzte? – Update und Fallbericht

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2017

Implantation von Endo-Exo-Prothesen nach traumatischen Ober- und Unterschenkelamputationen – alternative Behandlungsoption auch für Einsatzverletzte? – Update und Fallbericht

Zusammenfassung Einleitung: Von den mehr als 50 000 Verwundeten der Kriege im Irak und in ...

Lesen Sie mehr
Der Sanitätsdienst in der ­Streitkräftebasis

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2016

Der Sanitätsdienst in der ­Streitkräftebasis

Die Streitkräftebasis der Zukunft Wesentliches strukturbestimmendes Merkmal für die Ausgestaltung ...

Lesen Sie mehr
Der Sanitätsdienst des Heeres

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2016

Der Sanitätsdienst des Heeres

Das Deutsche Heer deckt als Truppensteller für laufende und mögliche künftige Einsätze ein ...

Lesen Sie mehr
Der Marinesanitätsdienst

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2016

Der Marinesanitätsdienst

Die Deutsche Marine leistet in multinationalen Einsätzen, einsatzgleichen Verpflichtungen und ...

Lesen Sie mehr
Die Entwicklung der Flugmedizin in der Bundeswehr

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2016

Die Entwicklung der Flugmedizin in der Bundeswehr

Das Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin unter der Führung des Generalarztes der Luftwaffe ...

Lesen Sie mehr
Vergleichende Untersuchung von Patienten mit und ohne antibiotische Prophylaxe in Bezug auf postoperative Harnwegsinfekte, Komplikationen und Sepsis nach transurethraler Prostataresektion

Wehrmedizinische Monatsschrift 11/2016

Vergleichende Untersuchung von Patienten mit und ohne antibiotische Prophylaxe in Bezug auf postoperative Harnwegsinfekte, Komplikationen und Sepsis nach transurethraler Prostataresektion

Einleitung Das benigne Prostatasyndrom (BPS) ist ein komplexes Krankheitsbild mit zum Teil starker ...

Lesen Sie mehr
Optimierung der Angiogenese und Wundheilung von freien mikrovaskulären Transplantaten mittels endothelialer Progenitorzellen (EPC)

Wehrmedizinische Monatsschrift 11/2016

Optimierung der Angiogenese und Wundheilung von freien mikrovaskulären Transplantaten mittels endothelialer Progenitorzellen (EPC)

Einleitung Die militärischen Konflikte der vergangenen 100 Jahre haben gezeigt, dass ...

Lesen Sie mehr
Ultraschalldiagnostik in der ambulanten truppenärztlichen Versorgung zur Notfalldiagnostik von Sprunggelenksverletzungen – Chance zur „Neustrukturierung“ der Behandlungsalgorithmen?

Wehrmedizinische Monatsschrift 11/2016

Ultraschalldiagnostik in der ambulanten truppenärztlichen Versorgung zur Notfalldiagnostik von Sprunggelenksverletzungen – Chance zur „Neustrukturierung“ der Behandlungsalgorithmen?

Hintergrund Die Durchführung radiologischer Diagnostik ist nach dem Stand vom 01.01.2015 nur in 15 ...

Lesen Sie mehr
Q-Fieber- eine Differentialdiagnose von Einsatzrelevanz

Wehrmedizinische Monatsschrift 11/2016

Q-Fieber- eine Differentialdiagnose von Einsatzrelevanz

Zusammenfassung Hintergrund: Coxiella burnetii ist ein in den Einsatzgebieten der Bundeswehr ...

Lesen Sie mehr
Einsatz neuer Blutstillungs - maßnahmen bei gastrointestinalen Blutungen – Fallbericht

Wehrmedizinische Monatsschrift 9-10/2016

Einsatz neuer Blutstillungs - maßnahmen bei gastrointestinalen Blutungen – Fallbericht

Zusammenfassung Einleitung/Hintergrund: Die akute obere gastrointestinale Blutung stellt eine ...

Lesen Sie mehr
Interdisziplinäre Zusammenarbeit von Truppenarzt und -Truppenzahnarzt

Wehrmedizinische Monatsschrift 9-10/2016

Interdisziplinäre Zusammenarbeit von Truppenarzt und -Truppenzahnarzt

Häufiger als gemeinhin beachtet und bekannt bestehen wechselseitige Zusammenhänge zwischen Mund- ...

Lesen Sie mehr
„Wenn die Ferse schmerzt“ – ein Fall aus der truppenärztlichen Sprechstunde

Wehrmedizinische Monatsschrift 9-10/2016

„Wenn die Ferse schmerzt“ – ein Fall aus der truppenärztlichen Sprechstunde

Einleitung: Fersenschmerzen im Bereich des Ansatzes der Achillessehne sind ein häufiges Symptom in ...

Lesen Sie mehr
Bewegung ist Leben – INVICTUS Games 2016 in Orlando

Wehrmedizinische Monatsschrift 9-10/2016

Bewegung ist Leben – INVICTUS Games 2016 in Orlando

Zusammenfassung Es ist hinlänglich bekannt, dass körperliche Aktivitäten und Sport im Bereich ...

Lesen Sie mehr

2 3  ...  20 21 22

Partner der Bundeswehr

Termine

10.05.2017 - 12.05.2017
RETTmobil 2017
07.06.2017 - 09.06.2017
1. ARKOS-Tagung

Schwerpunkt

Schwerpunkt

Der Mensch im Sanitätsdienst

Hier geht es zu den Berichten

Firmenporträt

Firmenporträt

BEITRAG ZUM
VORHERSAGBAREN
BEHANDLUNGSERFOLG     

Hier geht es zu den weiteren Firmenporträts